Gesundheit

Das sind die Fakten über den Stoffwechsel des menschlichen Körpers

, Jakarta – Sie haben wahrscheinlich schon vom Stoffwechsel gehört, insbesondere von seiner Rolle beim Gewichtsverlust. Aber wissen Sie, was genau unter Stoffwechsel zu verstehen ist, welche Funktion er hat und wie er sich auf die Gesundheit des Körpers auswirkt?

Stoffwechsel bezieht sich auf die biochemischen Prozesse, die im Körper aller Lebewesen, einschließlich des Menschen, ablaufen, um zu überleben. Diese biochemischen Prozesse ermöglichen es dem Menschen, zu wachsen, sich zu reproduzieren, Schäden zu reparieren und auf seine Umwelt zu reagieren. Weitere Erläuterungen finden Sie hier.

Was ist Stoffwechsel?

Stoffwechsel ist der Prozess, bei dem der Körper die von ihm konsumierten Lebensmittel und Getränke in Energie umwandelt. Während dieses komplexen Prozesses werden die Kalorien in Speisen und Getränken mit Sauerstoff kombiniert, um die Energie freizusetzen, die der Körper zum Funktionieren benötigt.

Der Körper braucht Energie, um alles tun zu können, von Bewegung, Denken bis hin zum Wachsen. Wenn Sie sich ausruhen, braucht Ihr Körper Energie, um zu atmen, das Blut zu zirkulieren, den Hormonspiegel anzupassen und Zellen zu wachsen und zu reparieren.

Spezielle Proteine ​​im Körper steuern die chemischen Reaktionen des Stoffwechsels. Tausende von Stoffwechselreaktionen laufen gleichzeitig ab, die alle vom Körper reguliert werden, um Ihre Zellen gesund und funktionsfähig zu halten.

Wie funktioniert der Stoffwechsel?

Nachdem Sie Nahrung oder Getränke zu sich genommen haben, verwendet das Verdauungssystem Enzyme, um:

  • Zerlegt Protein in Aminosäuren.
  • Wandelt Fett in Fettsäuren um.
  • Wandelt Kohlenhydrate in Einfachzucker, wie Glukose, um.

Der Körper kann bei Bedarf Zucker, Aminosäuren und Fettsäuren als Energiequelle nutzen. Die Verbindung wird in das Blut aufgenommen, das sie zu den Zellen transportiert.

Nach dem Eintritt in die Zelle beschleunigen oder regulieren andere Enzyme die chemischen Reaktionen, die am „Stoffwechsel“ dieser Verbindungen beteiligt sind. Während des Prozesses kann die Energie aus diesen Verbindungen für den Körper freigesetzt oder in Körpergeweben, insbesondere Leber, Muskeln und Körperfett, gespeichert werden.

Der Stoffwechsel ist ein Balanceakt, bei dem zwei Arten von Aktivitäten gleichzeitig stattfinden:

  • Anabolismus

Anabolismus wird auch als konstruktiver Stoffwechsel bezeichnet, da er dazu dient, Körpergewebe aufzubauen und Energie zu speichern. Dieser Stoffwechsel unterstützt das Wachstum neuer Zellen, erhält das Körpergewebe und speichert Energie für die zukünftige Verwendung. Beim Anabolismus verwandeln sich kleine Moleküle in größere und komplexere Moleküle von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten.

  • Katabolismus

Katabolismus wird auch als destruktiver Stoffwechsel bezeichnet, da er dazu dient, Körpergewebe und Energiespeicher zu zerstören, um mehr Treibstoff für die Körperfunktionen zu erhalten. Durch diesen Prozess bauen die Zellen große Moleküle (hauptsächlich Kohlenhydrate und Fette) ab, um Energie freizusetzen. Der Katabolismus dient dazu, den Anabolismus mit Brennstoff zu versorgen, den Körper zu erwärmen und den Muskeln zu ermöglichen, sich zusammenzuziehen und den Körper zu bewegen.

Lesen Sie auch: Vorsicht, diese Angewohnheit kann den Stoffwechsel des Körpers verlangsamen

Was steuert den Stoffwechsel?

Mehrere Hormone des endokrinen Systems helfen, die Geschwindigkeit und Richtung des Stoffwechsels zu steuern. Thyroxin, ein Hormon, das von der Schilddrüse gebildet und freigesetzt wird, spielt eine wichtige Rolle bei der Bestimmung, wie schnell oder langsam chemische Stoffwechselreaktionen im Körper einer Person sind.

Eine andere Drüse, die Bauchspeicheldrüse, sondert Hormone ab, die dabei helfen, festzustellen, ob die primäre Stoffwechselaktivität des Körpers zu einem bestimmten Zeitpunkt anabol oder katabol ist. Zum Beispiel tritt eine anabole Aktivität normalerweise nach dem Essen häufiger auf.

Denn Essen erhöht den Blutzuckerspiegel, den wichtigsten Energieträger des Körpers. Die Bauchspeicheldrüse spürt diesen erhöhten Glukosespiegel und setzt dadurch das Hormon Insulin frei, das den Zellen signalisiert, ihre anabole Aktivität zu erhöhen.

Der Stoffwechsel ist ein komplexer chemischer Prozess, daher ist es kein Wunder, dass die Leute ihn oft im einfachsten Sinne betrachten, etwas, das beeinflusst, wie leicht der Körper zunimmt und abnimmt. Dies ist nicht falsch, denn der Grundumsatz einer Person ist einer der Faktoren, die die Anzahl der Kalorien bestimmen, die eine Person an einem Tag verbrennt.

Grundumsatz oder Grundumsatz (BMR) ist ein Maß für die Geschwindigkeit, mit der der Körper einer Person Energie in Form von Kalorien im Ruhezustand verbrennt. Der BMR kann eine Rolle bei der Gewichtszunahme einer Person spielen. Zum Beispiel neigen Menschen mit einem niedrigen BMR (die im Schlaf weniger Kalorien verbrennen) dazu, im Laufe der Zeit mehr Körperfett zuzunehmen als Menschen mit einem normalen BMR.

Lesen Sie auch: 4 Gewohnheiten am Morgen für einen schnelleren Stoffwechsel

Das sind Fakten über den Stoffwechsel des menschlichen Körpers, die Sie kennen müssen. Damit Ihr Stoffwechsel optimal funktioniert, sollten Sie sich gesund ernähren und regelmäßig Sport treiben. Sie können die benötigten Nährstoffe auch durch die Einnahme von Vitaminpräparaten decken. Nahrungsergänzungsmittel kaufen bei nur. Ohne lästiges Verlassen des Hauses können Sie Medikamente bestellen und Ihre Bestellung wird innerhalb einer Stunde geliefert. Komm schon, herunterladen gleich die Bewerbung.

Referenz:
Kindergesundheit. Zugriff im Jahr 2021. Stoffwechsel.