Gesundheit

Kann senil machen, das ist der Unterschied zwischen Demenz und Alzheimer

, Jakarta – Im Laufe der Zeit kann die Gehirnfunktion aufgrund des Alterungsprozesses und gesundheitlicher Probleme im Körper nachlassen. Dies kann dazu führen, dass eine Person Gedächtnisverlust erleidet. Es gibt verschiedene Gesundheitsstörungen im Körper, die zu Gedächtnisverlust führen können, wie Demenz und Alzheimer. Obwohl sie beide Gedächtnisverlust oder sogar Demenz verursachen, sind diese beiden Arten von Krankheiten tatsächlich unterschiedlich.

Lesen Sie auch : Ihr beide lässt euch vergessen, das ist der Unterschied zwischen Amnesie, Demenz und Alzheimer

Demenz führt zu Gedächtnisverlust, der sie senil machen und ihre Denkweise ändern kann. Während Alzheimer eine Krankheit ist, die Gedächtnisverlust verursacht und von der Fähigkeit zum Denken, Sprechen und Ändern des Verhaltens begleitet wird. Sehen Sie sich dazu einige der Unterschiede hier an.

Symptome von Demenz und Alzheimer

Demenz ist eine Krankheit, die zu einer Abnahme des Gedächtnisses und der Denkfähigkeit führt. Darüber hinaus werden die Symptome der Demenz von Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen und oft Verwirrung hinsichtlich der Namen begleitet, sogar von Orten, die sie normalerweise aufsuchen. Was ist dann der Unterschied zur Alzheimer-Krankheit? Es stellt sich heraus, dass die Demenz selbst mehrere verschiedene Formen hat, von denen eine Alzheimer ist.

Alzheimer verursacht nicht nur Gedächtnisverlust, sondern auch Verhaltensänderungen, Sprachfähigkeit, bis hin zu allmählichen Verhaltensänderungen bei den Betroffenen. Beide Krankheiten haben die gleichen Entwicklungsstadien der Symptome. Aber anders, Demenz verursacht keine Symptome in der frühen Entwicklung. Symptome von Gedächtnisverlust werden von den Betroffenen erfahren, wenn die Krankheit in die zweite Entwicklungsphase eintritt.

Während der Alzheimer-Krankheit können Betroffene bereits zu Beginn dieser Symptome einen Gedächtnisverlust erfahren. Normalerweise neigt der Betroffene dazu, ein wichtiges Ereignis zu vergessen, Schwierigkeiten beim Zusammenfügen von Wörtern, den Verlust des Geruchssinns, Mangel an Enthusiasmus und Schwierigkeiten beim Treffen von Entscheidungen.

Lesen Sie auch: Dies ist das Stadium der Alzheimer-Krankheit von leicht bis schwer

Ganz anders: Wenn die Demenz das Endstadium erreicht hat, kann diese Krankheit den Betroffenen aufgrund des Verlusts grundlegender Fähigkeiten wie Gehen, Sitzen, Nichterkennen der Familie oder Sprachschwierigkeiten unfähig machen, ein selbstständiges Leben zu führen. Während die Alzheimer-Krankheit dazu führen kann, dass die Betroffenen in den späteren Stadien der Krankheitsentwicklung Halluzinationen erfahren. Darüber hinaus führt Alzheimer dazu, dass die Fähigkeiten des Erkrankten langsam verschwinden, wie zum Beispiel die Fähigkeit zu lesen oder zu zeichnen.

Ursachen von Demenz und Alzheimer

Demenz wird durch eine Schädigung von Nervenzellen und auch der Verbindungen zwischen Nerven im Gehirn verursacht. Es gibt verschiedene Bedingungen, die dieses Risiko erhöhen, wie genetische Faktoren, Erkrankungen der Blutgefäße im Gehirn, Hirntumore, Stoffwechselstörungen, bestimmte Vitaminmangel, bis hin zu Vergiftungen durch einige Chemikalien oder Alkohol.

Darüber hinaus sind auch das zunehmende Alter und verschiedene Krankheiten, wie Diabetes, Cholesterin, Bluthochdruck, bis hin zu Fettleibigkeit gefährdet, Demenz zu verursachen. Also, was verursacht Alzheimer? Die Anwesenheit von Proteinablagerungen im Gehirn kann Alzheimer verursachen. Dies kann zu Barrieren bei der Nährstoffaufnahme des Gehirns führen, so dass Gehirnzellen geschädigt werden.

Eine Schädigung des Gehirns löst Gedächtnisverlust aus. Ein nicht behandelter Hirnschaden wird zu einem gefährlichen Zustand, da er zum Absterben des Gehirns führen kann. Es gibt mehrere Faktoren, die dieses Risiko erhöhen, wie z. B. zunehmendes Alter, eine Vorgeschichte von Kopfverletzungen, Down-Syndrom und das Vorhandensein genetischer Faktoren.

Ein ungesunder Lebensstil kann das Risiko für diese beiden Krankheiten erhöhen. Achten Sie also auf einen gesunden Lebensstil, indem Sie regelmäßig Sport treiben, gesunde und nahrhafte Lebensmittel zu sich nehmen, das Ruhebedürfnis decken und das Rauchen vermeiden.

Lesen Sie auch : Nicht nur ältere Menschen angreifen, sondern die Symptome einer frühen Demenz erkennen

Dies sind einige der grundlegenden Unterschiede zwischen Demenz und Alzheimer. Es schadet nie, das nächste Krankenhaus aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen, wenn Sie es leichter finden, zu vergessen, was mit Konzentrationsschwierigkeiten und einem Verlust des Interesses an etwas einhergeht, das Ihre Gewohnheit ist. Die Früherkennung wird sicherlich die Behandlung und Wiederherstellung von Gesundheitszuständen erleichtern.

Referenz:
Nationaler Gesundheitsdienst des Vereinigten Königreichs. Zugegriffen 2020. Demenz.
Gesundheitslinie. Zugegriffen 2020. 10 Frühsymptome von Demenz.
Mayo-Klinik. Zugegriffen 2020. Alzheimer-Krankheit.
Alzheimer-Vereinigung. Zugegriffen 2020. 10 frühe Anzeichen und Symptome von Alzheimer.