Gesundheit

Stoppen Sie diese 7 Gewohnheiten, die Miss V schaden

, Jakarta - Miss V oder Vagina ist ein empfindliches Organ bei Frauen. Dieser Bereich ist anfällig für Infektionen. Eine Hefepilzinfektion der Vagina (auch vaginale Candidose genannt) kann irgendwann im Leben einer Frau 3 von 4 Frauen betreffen.

Es gibt viele Dinge, die vaginale Infektionen verursachen können. Daher sollte jede Frau die Risikofaktoren kennen. Für Ihre eigene Gesundheit sind hier einige Gewohnheiten, die in Miss V nicht durchgeführt oder sofort gestoppt werden sollten.

1. Spülung

Duschen ist eine Methode, bei der Frauen die Vagina mit einer speziellen Flüssigkeit waschen oder reinigen. Sei es mit einer speziellen Reinigungsseife oder einer flüssigen Mischung aus Wasser und Essig. Es gibt eine Debatte über die möglichen Vorteile und Nebenwirkungen dieser Praxis. Ansteckungsgefahr durch Spülung können die Vorteile überwiegen. Besonders um den Eisprung herum, wenn sich der Gebärmutterhals öffnet und eine kleine Menge Schleim absondert. Abgesehen davon, Spülung kann die Population guter Bakterien in der Vagina reduzieren.

Lesen Sie auch: Aus diesem Grund braucht auch Miss V besondere Aufmerksamkeit

2. Vaginaler Dampf

Vaginaldampf ist der Trend der Miss V Behandlung mit Kräuterdampf. Dieser Prozess kann tatsächlich die natürlichen Bakterien der Vaginalorgane stören und sie anfälliger für Infektionen machen.

3. Piercings

Für manche Frauen ist dieser Akt Teil einer sexuellen Fantasie. Tatsächlich ist dies eine unnötige Aktion und kann zu ernsthaften Komplikationen führen. Miss V ist ein empfindlicher Bereich. Abgesehen von der Möglichkeit, Schmerzen und Nervenschäden zu verursachen, kann diese Verletzung der Vagina eine Infektion verursachen.

Lesen Sie auch: Kein Grund zur Panik, hier erfahren Sie, wie Sie mit vaginalem Ausfluss umgehen

4. Fremdkörper in das Miss V schieben

Jeder Fremdkörper kann eine Infektion verursachen. Zu den häufigsten Symptomen einer durch einen Fremdkörper verursachten Infektion zählen eine Veränderung des Scheidenausflusses und ein unangenehmer Geruch. Wenn Sie durch das Einführen eines Fremdkörpers in die Vagina etwas Ernsthaftes erleben, sollten Sie über die Anwendung sofort einen Arzt kontaktieren .

5. Verwendung von Duftseife oder Parfüm

Die Vagina kann manchmal einen unangenehmen Geruch haben, aber der Duft ist natürlich und neutral. Infektionen können Gerüche verursachen, aber die Verwendung von Duftseifen oder Parfüms ist unangemessen. Die Vagina ist ein empfindliches Organ mit einem gewissen pH-Gleichgewicht. Jeder Duft, den Sie auf Ihre Vagina auftragen, kann ihr Gleichgewicht stören und sie anfällig für Infektionen machen.

6. Enge Unterwäsche tragen

Unterwäsche sollte zu deiner Körpergröße passen und nicht zu eng sein. Zu enge Unterwäsche kann Reibung, Reizung, Hitze und Feuchtigkeit im Vaginalbereich verursachen. Bakterien mögen diese Umgebung und verursachen Infektionen.

7. Verwendung seltsamer Substanzen als Schmiermittel

Es ist völlig normal, beim Sex Gleitmittel zu benötigen, aber du solltest nichts anderes als normale und natürliche Gleitmittel verwenden. Andere Substanzen können Infektionen verursachen, und selbst dickere Gleitmittel auf Ölbasis erschweren das Entfernen aus der Vagina.

Lesen Sie auch: 5 gefährliche Geschlechtskrankheiten, die Sie kennen müssen

Als Frau, die die Gesundheit des Genitalbereichs erhalten möchte, ist es notwendig, mit den oben genannten Gewohnheiten aufzuhören. Sie müssen eine natürliche und besondere Umgebung im Vaginalbereich aufrechterhalten, damit das pH-Gleichgewicht erhalten bleibt. Darüber hinaus enthält Miss V Lactobacillus, das sich gezielt selbst schützt. Wenn Sie ihre Umgebung mit diesen Gewohnheiten ändern, wird sich Miss V nicht schützen können.

Referenz:
Verhütung. Zugegriffen 2020. 4 Dinge, die Sie Ihrer Vagina niemals antun sollten.
Gesundheit. Zugriff im Jahr 2020. 7 Dinge, die Sie Ihrer Vagina niemals antun sollten.